NAGELDESIGN – KOSMETIK - FUSSPFLEGE 
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Nagelstudio NAILS!


§1. Allgemeines 

Für alle Transaktionen, Verträge, Angebote, sowie Dienstleistungen und Verkauf von Produkten, die zwischen dem Nagelstudio und dem Kunden zustande kommen bzw. geschlossen werden gelten ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen. Andere Vertragsbedingungen werden nicht Vertragsinhalt, auch wenn die den AGB des Nagelstudios nicht ausdrücklich wiedersprechen. Ausnahmen hiervon bedürfen der Mitteilung in schriftlicher Form.


§2. Dienstleistung 

Das Nagelstudio führt seine Dienstleistung nach bestem Wissen und Gewissen und nach dem neuen Stand der Technik am Kunden aus. Sollten Änderungen des Standards auftreten, wird das Nagelstudio den Kunden noch vor Beginn der Leistung in Kenntnis setzen.


§3. Terminvereinbarung 

Behandelt werden auf eigenen Wunsch und nach terminlicher Vereinbarung alle geschäftsfähigen Personen ab 18 Jahren. Bei Personen unter 18 Jahren ist eine Zustimmung des gesetzlichen Vertreters in Schriftform erforderlich.

Kann ein Termin für das Nagelstudio aus nicht zu vertretenden Gründen oder höherer Gewalt nicht eingehalten werden, wird der Kunde umgehend in Kenntnis gesetzt, sofern die hinterlegten Adress- und Kontaktdaten eine zeitnahe Kontaktaufnahme ermöglicht. Das Nagelstudio ist in diesem Fall berechtigt, den Termin zu verschieben oder vom Vertrag zurückzutreten. Die gesetzlichen Rücktritt- und Kündigungsrechte bleiben hiervon unberührt.

Erscheint der Kunde nicht zum vereinbartem Termin und sagt diesen auch nicht rechtzeitig ab (mindestens 24 Stunden) ist das Nagelstudio berechtigt, dem Kunden den nicht rechtzeitig abgesagten Termin gemäß §615 BGB in Rechnung zu stellen. Ein Anspruch auf Ersatzleistung seitens des Kunden besteht nicht. Bei verspätetem Erscheinen des Kunden besteht ein Anspruch nur während der vereinbarten Behandlungsdauer.


§4. Preise 

Sofern im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist, gelten die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses aktuellen Preise die im Nagelstudio ausliegen. Die ausgewiesenen Preise enthalten die jeweils gesetzliche Mehrwertsteuer. Preiserhöhungen müssen mindestens 30 Tage vor Inkrafttreten bekannt gegeben werden. Angebote sind nur in dem veröffentlichten Zeitraum gültig und gelten nur solange der Vorrat reicht. Die Zahlungen haben in bar zu erfolgen, bei Verkäufen von Produkten oder Gutscheinen gilt dies entsprechend.


§5. Personal 

Jede Dienstleistung kann von einem im Studio angestelltem und nach Ermessen der Geschäftsführung eingesetztem Nail Designer durchgeführt werden.

§6. Vertraulichkeit 

Das Nagelstudio, seine Angestellten und die Geschäftsleitung sind verpflichtet, alle Informationen, die während der Behandlung oder dem Service besprochen wurden, geheim zu halten und vertraulich zu behandeln. Informationen werden als vertraulich eingestuft, wenn der Kunde dies zum Ausdruck bringt, bzw. wenn dies aus dem Inhalt der Information zu folgern ist. Die Vertraulichkeit wird außer Kraft gesetzt, wenn dies von Rechtswegen entschieden wird und das Nagelstudio von der Vertraulichkeitsklausel entbunden wird.


§8. Haftung 

Das Nagelstudio, die Angestellten als Erfüllungshilfen und die Geschäftsleitung übernehmen keine Haftung, wenn der Kunde nicht ausreichend über eventuell bestehende gesundheitliche Risiken seinerseits aufgeklärt hat.

Das Nagelstudio haftet für seine Mitarbeiter, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen auf Schadensersatz im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Darüber hinaus haftet das Nagelstudio für seine Mittarbeiter in folgendem Umfang:

Schadensersatz kann der Kunde nur in Fällen grob fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung durch das Nagestudio geltend machen, Schadensersatz statt der Leistung (bei Nichterfüllung, §280 Abs.3 in Verbindung mit § 281 BGB) sowie der Verzögerungsschaden (§ 280 Abs.2 in Verbindung mit §286 BGB) ist auf das negative Interesse begrenzt, Schadensersatz wegen nicht oder nicht wie geschuldet erbrachter Leistung (§282 BGB) ist auf die Höhe des Kaufpreises begrenzt.

Schadensersatz statt der Leistung bei Abschluss der Leistungsverpflichtung (Unmöglichkeit) ist ausgeschlossen. Die Haftung gegen Arglist bleibt unberührt.

Das Nagelstudio ist nicht verantwortlich für den Verlust oder die Zerstörung persönlicher Gegenstände die von dem Kunden mit in das Nagelstudio gebracht werden.


§9. Gewährleistung 

Der Kunde hat dem Nagelstudio offensichtliche Behandlungsmängel innerhalb von 14 Kalendertagen anzuzeigen, andernfalls ist die Gewährleistung ausgeschlossen

Mängelanzeigen der Kunden bedürfen der Schriftform. Im Übrigen richten sich die Gewährleistungsansprüche der Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen. 

 

§10. Garantie 

Auf den vom Nagelstudio geleistetem Service und auf die verkauften Produkte erhält der Kunde eine Garantie von 21 Tagen. Diese Garantie verfällt wenn:
 

  • Der Kunde die Modellage von einem anderen Nagelstudio behandeln oder auffüllen lässt.
  • Der Kunde ohne Gebrauch von Handschuhen mit Chemikalien in Berührung kommt oder damit arbeitet.
  • Der Kunde die Modellage unsachgemäß entfernt.
  • Der Kunde andere als die vom Nagelstudio oder Nail Designer empfohlenen Produkte verwendet, um die Modellage zu pflegen.
  • Der Kunde nicht die in der Pflegebroschüre empfohlene Pflege durchführt.
  • Der Kunde den Hinweis in Notfällen unverzüglich medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen nicht nachkommt.
  • Der Kunde die Produkte nicht unter Einhaltung der Gebrauchshinweise anwendet.


§11. Beschädigung und Diebstahl 

Das Nagelstudio hat das Recht für alle vom Kunden verursachten Schäden eine Wiedergutmachung zu fordern. Ladendiebstähle werden immer zur Anzeige gebracht.


§12. Nail Art 

Wenn das Nagelstudio oder der Nail Designer Nail Art Beispiele im Studio veröffentlicht ist dies nur ein Beispiel. Selbst wenn das Design am Kunden nachgearbeitet wird, kann es zu Abweichungen bezüglich des Designs, der Form und der Wirkung des Designs kommen. Das Resultat kann von der gezeigten Vorlage abweichen. Das Urheberrecht des Designs verbleibt beim Studio, bzw., Nail Designer. Sollte der Kunde vom erstellten Design Fotographien anfertigen lassen, die für kommerzielle Zwecke verwendet werden sollen, bedarf dies der schriftlichen Einverständniserklärung durch das Studio, bzw. den Nail Designer. Bei Unterlassung kann das Studio angemessene Schadensersatzansprüche geltend machen.


§13. Datenschutz 

Die Auftragsabwicklung erfolgt mittels automatischer Datenverarbeitung. Der Kunde erteilt hiermit seine ausdrückliche Zustimmung zur Verarbeitung der von der Firma im Rahmen vertraglicher Beziehungen bekannt gewordenen und zur Auftragsabwicklung notwendigen Daten.

Der Kunde ist auch damit einverstanden, dass die Firma die aus der Geschäftsbeziehung mit ihm, erhaltene Daten im Sinne des Datenschutzgesetzes für geschäftliche Zwecke an natürliche oder juristische Personen weitergibt falls dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist.

Ist der Kunde mit zur Vertragsdurchführung erforderlichen Weitergabe seiner Daten nicht einverstanden, hat er dies dem Nagelstudio mitzuteilen. Für daraus resultierende Störungen der Vertragsdurchführung ist er selbst verantwortlich.


§14. Gerichtsstand 

Für die gerichtliche Klärung von Unstimmigkeiten gelten die allgemeinen gesetzlichen Gerichtsstandbestimmungen.